adesso

adesso erhöht Beteiligung an com2m und baut Engagement im Zukunftsfeld „Internet der Dinge“ aus

Dortmund | 11. Januar 2018

Der IT-Dienstleister adesso AG stockt seine Anteile an der Dortmunder com2m GmbH von bislang knapp 25 Prozent auf eine Mehrheitsbeteiligung von nunmehr rund 60 Prozent auf. com2m ist ein Spezialist auf den Gebieten „Internet of Things“ (IoT) und „Maschine-zu-Maschine-Kommunikation“ (M2M). Hier werden mit Sensoren ausgestattete Maschinen, Geräte und Objekte für neue Geschäftsmodelle miteinander vernetzt. Das Kernprodukt von com2m ist eine skalierbare IoT-Plattform zur Entwicklung und für den Betrieb von IoT- und Industrie-4.0-Lösungen.

Das Internet der Dinge boomt und die Nachfrage auf Unternehmensseite nach Beratung und Lösungen in diesem Segment nimmt dynamisch zu. Bietet es doch ein breites Spektrum an Möglichkeiten, um Prozesse und Dienstleistungen in Wirtschaft und Industrie zu optimieren und neue, wirtschaftlich interessante Lösungen zu etablieren. Seit Anfang 2016 arbeitet adesso dafür mit der com2m GmbH zusammen. Die IoT-Plattform des Unternehmens diente adesso schon als Grundlage für erste größere Gemeinschaftsprojekte.

Die com2m-Plattform steht als Software-as-a-Service zur Verfügung und ermöglicht eine effiziente Vernetzung von Maschinen und Geräten über das Internet. Mit ihr können Unternehmen ihre Einstiegshürden für die Digitalisierung von Dienstleistungen und Prozessen senken und moderne IoT-Anwendungen schnell und einfach realisieren. Dieser Vorteil macht die Plattform nicht nur für große, sondern auch für kleine und mittelständische Unternehmen attraktiv.

Durch die aktuelle Mehrheitsbeteiligung an com2m baut adesso nun sein Engagement in diesem Zukunftsfeld der Informationstechnologie entschieden aus.

adesso-Vorstandsmitglied Andreas Prenneis erklärt den Schritt: „Wir freuen uns, dass wir unsere Zusammenarbeit mit com2m intensivieren und deren Kompetenzen ab sofort noch stärker strategisch in unser Digitalisierungsportfolio integrieren können. Das bietet adesso zusätzliches Geschäftspotenzial in einer Branche, in der die Anforderungen durch die Digitale Transformation stetig zunehmen. Die Experten von com2m erhalten ihrerseits Zugang zu unserer breiten Kundenbasis und den Umsetzungskapazitäten in unserem Konzern.“

adesso

Andreas Prenneis, Mitglied des Vorstands der adesso AG

Dr. Martin Peters, Geschäftsführer bei com2m, beschreibt die Win-Win-Situation seines Start-ups durch die stärkere Einbindung in die größeren adesso-Strukturen: „Mit unserem Schwerpunkt IoT besetzen wir innerhalb von adesso einen wichtigen Zukunftsmarkt. In Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen der adesso Group kann com2m zukünftig die unterschiedlichsten IoT- und Industrie-4.0-Anwendungen realisieren. Wir denken da zum Beispiel an den Bedarf im Bereich Maschinenbau, der allein in Deutschland an die 7.000 Unternehmen umfasst.“

Pressekontakt

Ihre Ansprechpartnerin

Eva Wiedemann
+49 231 7000-7000

Presseservice

Hier finden Sie ergänzende Materialien und Hintergrundinformationen.

  • adesso
  • News
  • Presse
  • adesso erhöht Beteiligung an com2m und baut Engagement im Zukunftsfeld „Internet der Dinge“ aus

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.