adesso Blog

adesso
  • Neueste Beiträge
  • Java
  • Softwareentwicklung
  • Microsoft
  • Methodik
  • Architektur
  • Branchen & People
Methodik

13.12.2018 von Monika Gatzke und Prof. Dr. Volker Gruhn

Schlaue Algorithmen an den Grenzen der Digitalisierung Teil 2

Im ersten Teil unseres Blog-Beitrags habt ihr erfahren, welchen Einfluss Algorithmen auf Wirtschaft und Gesellschaft haben und wie sie die reale Welt verändern können. Nun verraten wir euch, inwieweit Maschinen die Arbeit von Menschen übernehmen können, welche Herausforderungen noch zu bewältigen sind und welche Rolle der Mensch dabei spielt.

WEITERLESEN

Branchen & People

Seit dem Start der SEPA-Echtzeitüberweisungen ist ein Jahr vergangen und die meisten Institute bieten sie mittlerweile zumindest passiv an. Außerdem ist die Umsetzung der aktiven Teilnahme in vollem Gange. Zeit also, sich einen Überblick über die aktuelle Marktsituation zu verschaffen und den Fortschritt von SEPA Instant Payments aus technischer Sicht zu betrachten.

WEITERLESEN

Softwareentwicklung

Nachdem Annegret in den ersten drei Teilen der Serie schon einiges über die Welt der IT berichtet hat, möchte ich in diesem Artikel auf das Thema Datenhaltung eingehen. Dazu kläre ich auf, wie Datenbankmanagementsysteme dazu verwendet werden können, Anwendungsdaten effizient zu verwalten und welche Alternativen es zu den klassischen, relationalen Systemen gibt.

WEITERLESEN

Methodik

29.11.2018 von Heike Heger

Kundenzentrierung Teil 1: Die Basis

Jeder redet darüber, dass jeder über Kundenzentrierung redet. Absurd? Nein, denn es ist ein unternehmensrelevantes Trendthema. Dabei sind die wesentlichen Fakten schnell erkannt: Es reicht heutzutage nicht mehr, sich über „den Kunden im Allgemeinen“ Gedanken zu machen. Eine erfolgreiche Umsatzentwicklung korreliert direkt mit der Fähigkeit, das Kundenerlebnis in höchstem Maße persönlich zu gestalten und in jedem Fall persönlicher, als es die Mitbewerber tun. Wie das funktioniert, erkläre ich euch in meiner Blog-Serie.

WEITERLESEN

Methodik

22.11.2018 von Alexander Beißner und Dirk Strauß

Intelligentes Innovationsmanagement

Unternehmen behandeln Innovations- beziehungsweise Ideenmanagement bereits seit Jahren als strategisches Thema. Der Einsatz von Innovationsmanagementlösungen macht Unternehmen nicht nur wettbewerbsfähiger, sondern auch erfolgreicher. Aus diesem Grund nutzen viele Unternehmen bereits fertige Lösungen oder decken Teile des Prozesses mit Eigenentwicklungen ab. In unserem Blog-Beitrag verraten wir euch, was ihr für den Betrieb eines erfolgreichen Innovationsmanagements beachten müsst und erklären, welche Rolle das Thema Künstliche Intelligenz (KI) dabei spielt.

WEITERLESEN

Softwareentwicklung

Es gibt viele komplexe Daten, die miteinander in Beziehung stehen. Um diese Daten auf eine Datenbank abzubilden, existieren verschiedene Technologien, unter denen sich die relationalen Datenbanken und Graphdatenbanken etabliert haben. Letztere, wie Neo4j, bieten viele Vorteile gegenüber von relationalen Datenbanken, die es wert sind näher betrachtet zu werden.

WEITERLESEN

Methodik

15.11.2018 von Monika Gatzke und Prof. Dr. Volker Gruhn

Schlaue Algorithmen an den Grenzen der Digitalisierung Teil 1

Der Einfluss von Algorithmen auf Wirtschaft und Gesellschaft wächst und die bisherige Software kommt dabei an ihre Grenzen. In unserer Blog-Serie zum Thema „Schlaue Algorithmen an den Grenzen der Digitalisierung“ erfahrt ihr, warum in diesem Kontext künftig transparente Entscheidungen und eine partizipatorische Entwicklung nötig sind.

WEITERLESEN

12.11.2018 von Markus Karnik

Distributed Execution mit Hazelcast

Bei der Migration von Legacy-Anwendungen vom IBM Mainframe in eine Linux basierte Infrastruktur stellen einen die meist rechenintensiven und damit häufig auch langläufigen Batch-Verarbeitungen bzw. Tasks vor die Aufgabe der Definition einer geeigneten Zielarchitektur. Eine mögliche Antwort gibt dieser Blog-Artikel.

WEITERLESEN

Architektur

08.11.2018 von Sascha Windisch

Apache Kafka als Streaming Plattform

In der heutigen Welt wird es immer wichtiger, Mengen verschiedener Informationen zu sammeln, auszuwerten und an unterschiedliche Konsumenten zu verteilen. Zusätzlich müssen Firmen möglichst schnell auf Marktsituationen reagieren und ihre Software-Systeme an diese anpassen. Damit die Software-Systeme nicht in eine zu starke Abhängigkeit geraten, wird die Architektur dieser Systeme oft als eine verteilte heterogene Landschaft mit unterschiedlichen fachspezifischen Technologien umgesetzt, deren Schnittstellen meist nur noch über den synchronen oder asynchronen Austausch von Nachrichten lose miteinander verbunden sind. In diesem Blog wird der Einsatz von Kafka als Message-Queue und Streaming-Plattform erläutert.

WEITERLESEN

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>