adesso Blog

Menschen von oben fotografiert, die an einem Tisch sitzen.

Der BiPRO e. V. versteht sich als Normungsinstitut der Versicherungsbranche. Mit erfolgreich umgesetzten Normen in der technischen Welt von BiPRO-RClassic, werden diese Standards auf dem Markt für viele Prozesse und den Austausch von Daten seit längerer Zeit produktiv genutzt. Mit RNext geht die BiPRO nicht nur technologisch einen Schritt weiter. Domaingetrieben und in agilen Gruppen werden neue Standards für unterschiedliche Bereiche entwickelt und auf REST-basierter API-Architektur umgesetzt.

Seit Ende 2019 entwickelt eine Gruppe bestehend aus Versorgungsträgern beziehungsweise Versicherungsunternehmen, die als Provider bezeichnet werden, und den Consumern, zu denen Makler und IT-Dienstleister gehören, eine standardisierte bAV-Schnittstelle, welche die Normpalette der BiPRO erweitert.

Einen Schritt voraus

Bereits in der Version 1.0 sind alle geplanten Geschäftsvorfälle umgesetzt worden. Von der einfachen Namens- und Adressänderung einer versicherten Person über Beitragsveränderungen und einer Wiederinkraftsetzung bis hin zur Information über Mitarbeitendenabmeldungen. Darüber hinaus hat die RNext-Gruppe bAV erste Implementierungen zu Vertragsdaten realisiert. Über diverse Selektionsoptionen kann der Consumer die Vorbereitung zu Vertragsdatenanforderungen vornehmen. Beispielweise erhält der Consumer eine Liste von Vertragsnummern, im besten Fall mit zugehöriger Rahmen- oder Gruppenvertrags-Id aller Verträge im Bestand des Consumers, die seit Jahresbeginn hinzugekommen sind oder sich seitdem geändert haben. In einem anschließenden Geschäftsvorgang (Gevo) können die vollständigen Vertragsdaten angefordert werden. Der Consumer wird damit in die Lage versetzt, den Bestand seiner Verträge zu synchronisieren.

Als abschließendes Highlight wurde eine zusätzliche Funktionalität umgesetzt und damit das gesteckte Ziel für die erste Version übertroffen. Der Consumer kann nach der erfolgreichen Bearbeitung eines Geschäftsvorganges durch den Provider den zugehörigen aktualisierten Stand des Vertrages abrufen. Die Reaktionszeiten der Provider können unterschiedlich sein und betragen im optimalen Fall nur Sekunden. Versicherte Personen können somit in kürzester Zeit über eine erfolgreich verlaufene Vertragsänderung informiert werde.

Auf der Überholspur

Noch während sich der Release Candidate im Freigabeprozess des Normungsausschusses (NAUS) befindet, begibt sich das Team der Provider und Customer nahtlos an die Umsetzung weiterer Leistungsmerkmale der bAV-Schnittstelle.

Das agile Vorgehen der RNext-Gruppe zeigt weiterhin schnell neue Ergebnisse und stellt für die aktiven Mitglieder in kurzen Abständen die Versionen 1.1 und 1.1.1 bereit.

Insbesondere die Fähigkeiten zur umfangreichen Abfrage bestehender aktiver Verträge wurde im RNext bAV Standard ausgeweitet. Diese untergliedern sich in folgende vier Bereiche:

Vertragsauskunft mit vorhandenen Informationen zu einem Vertrag – inklusive Garantiewerte zum Stand der jeweiligen Vertragsauskunft,

Stichtagswerte, die in der Regel einmal jährlich vom Consumer angefordert werden,

Modellrechnungswerte mit ausgewählten Werten zu möglichen Leistungen und

Fondsinformationen zum aktuellen Fondsvermögen eines Vertrags sowie zur Allokation der Beiträge auf verschiedene Fonds.

Verschiedene Geschäftsvorgänge rund um den Themenbereich der entgeltfreien Zeit, von der Beitragsfreistellung bis zur Wiederinkraftsetzung wurden umgesetzt und die Möglichkeit geschaffen, eine Dynamik auszusetzen oder auszuschließen.

Eine Besonderheit stellt das neu integrierte Dokumenthandling dar, das sich auf laufende Geschäftsvorgänge oder bestehende Verträge bezieht.

Der Consumer kann beim Provider beispielsweise eine Policenkopie anfordern oder eine Jahresinformation, Fondsübersichten oder eine Jahresbescheinigung zu dem Riester abrufen.

Der Provider kann den Consumer auffordern, notwendige Dokumente (Anschreiben, SEPA-Mandate oder Nachträge) zu einem Geschäftsvorgang zuzusenden, damit der Geschäftsvorgang durchgeführt oder abschlossen werden kann. Die Übertragung von Dokumenten an den Provider erfolgt aktuell noch über alternative Wege, im besten Fall über RClassic. Ein weiterer Schritt wird die Umsetzung von Szenarioberechnungen sein, die beim jeweiligen Provider abgerufen werden können.

Gemeinsam den nächsten Schritt gehen

Als langjähriges aktives BiPRO-Mitglied ist adesso bereits mit BiPRO-Normen im RClassic-Umfeld vertraut und bietet mit der BiPRO-Toolsuite das Werkzeug für maßgeschneiderte Anbindungen an bestehende Kundensysteme an. Ergänzt wird dieses Angebot um den eigenen RNext-Connector, der auf Basis der BiPRO-API als Bindeglied zwischen den Provideranbindungen und der adesso Bestandsverwaltung in|sure CollPhir © inklusive Maklerverwaltung dient. Der RNext-Connector übernimmt die Authentifizierung bei den jeweiligen Providern, verwaltet asynchrone Prozesse und lernt auf unterschiedliche Response-Meldungen der Provider-Schnittstellen adäquat zu reagieren. Das an den jeweiligen Provider angepasste Verhalten des RNext-Connectors ist keine Funktionalität der BiPRO-API, sondern die besondere Leistung des adesso RNext-Connectors.

Bestehende Geschäftsprozesse der in|sure CollPhir-Anwendung können für die standardisierte REST-Schnittstelle aufbereitet und über den adesso RNext-Connector unmittelbar an den zuständigen Provider übermittelt werden und für eine beschleunigte Kommunikation sorgen. Im Zusammenspiel kann das tägliche bAV-Geschäft effizient gestaltet, Prozesse beschleunigt und Zeit und Geld gespart werden. Die Bestandsdaten können jederzeit automatisiert abgeglichen werden und für Konsistenz sorgen. adesso kann den Anwendenden als erfahrener IT-Partner bei jedem Schritt in die umfassende Digitalisierung begleiten.

Mehr zu unserem Angebot hinsichtlich BiPRO gibt es auf unserer Website – auch speziell zu RNext.

Weitere spannende Themen aus der adesso-Welt gibt es wie immer in unseren bisher erschienenen Blog-Beiträgen.

Bild Michael Boxberg

Autor Michael Boxberg

Michael Boxberg ist Senior Consultant im Pensionsmanagement bei der adesso insurance solutions. Seit 2010 ist Michael im Pensionsmanagement tätig und blickt insgesamt auf eine über dreißigjährige Erfahrung über unterschiedliche IT-Vorhaben zurück.

adesso Blogging Update: Unser Newsletter zum adesso Blog

Sie möchten regelmäßig unser adesso Blogging Update erhalten und über alle Themen unseres IT-Blogs informiert werden? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter und Sie erhalten die aktuellsten Beiträge unseres Tech-Blogs bequem per E-Mail.

Jetzt anmelden

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.