RNext

Die nächste Generation BiPRO

Die Norm ist jetzt der Sourcecode

BiPRO-Schnittstellen haben den Ruf, komplex und zu offen definiert zu sein. Das Datenmodell ist über die Jahre stark gewachsen, um immer neuen Anforderungen gerecht zu werden. Das schreckt insbesondere Unternehmen ab, die nur einzelne Aspekte eines BiPRO-Releases nutzen möchten. Wird für die Umsetzung dann eine Modellerweiterung mittels eines Change Requests benötigt, ergeben sich Herausforderung wie lange Release-Zyklen und damit einhergehende Wartezeiten zur Berücksichtigung der jeweiligen Anforderung.

Die neue Normgeneration RNext verbindet aktuelle Technologien mit einem neuen Domänenschnitt und erlaubt damit in Zukunft einen kürzeren Time-to-market. Damit beschleunigt sie nicht nur die Entwicklung der Schnittstellen in den einzelnen Unternehmen, sondern die Digitalisierung der gesamten Branche.
Stefan Rogge

Eine neue Release-Generation

RNext nutzt eine REST-basierte API-Architektur und wird damit Cloud-fähig und interoperabel. REST-Schnittstellen können mittlerweile von beliebigen Geräten genutzt werden, sind zustandslos und nutzen das HTTP-Protokoll. In den beiden Digitalisierungsoffensiven - Schaden und Bestandsprozesse - wurden bereits erste prototypische Entwicklungen umgesetzt. Dadurch entstehen auch neue Datenmodelle und Strukturen.

Der Domain-Driven-Design-Ansatz ermöglicht passend definierte Modelle für den Einsatzzweck, die durch eine REST-API bereitgestellt werden. Dieser Domänenschnitt verringert die Aufwände, die bisher durch die Umsetzung von Gesamtreleases entstanden sind und beschleunigt damit die Entwicklung sowie in Summe die Digitalisierung der Branche. Das Ziel ist es, die umfangreiche fachliche und technische Entwicklung von Schnittstellen einfacher zu gestalten.

Die Interpretation der Normdokumente aus RClassic weicht damit einer API-Beschreibung, die zukünftig die Norm definiert: der Sourcecode. Möglich wird dies mithilfe eines konsequenten Schnitts der Datenmodelle entlang von Domänen - beispielsweise Schaden oder Bestand sowie durch den Einsatz neuester Technologien und Frameworks, die in der Softwareentwicklung etabliert sind. Diese normierten Bausteine können direkt bei der BiPRO bezogen sowie genutzt werden und machen die Integration deutlich leichter als bisher.

Unser Angebot

Ohne die bestehende Normgeneration RClassic aus den Augen zu verlieren, bringt adesso die technische sowie fachliche Expertise in der Analyse, Bewertung und Umsetzung des neuen Standards mit und unterstützt Sie in der Entwicklung Ihrer BiPRO-Strategie. Wir unterstützen Sie in allen Phasen Ihrer BiPRO-Umsetzung - von der Analyse der Ist-Situation bis hin zur Anbindung potenzieller Vertriebspartner.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Vereinfachte Bereitstellung von BiPRO-Schnittstellen
  • Bessere Integration zukünftiger BiPRO-Schnittstellen in moderne IT-Landschaften
  • Unterstützung in der Umsetzung neuer BiPRO-Domänen durch Mitarbeit in fachlicher oder technischer Rolle

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner:
Stefan Rogge

Sie wollen mehr über R-Next und individuelle BiPRO-Strategien erfahren? Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>