adesso Mitarbeitende

Methodenkompetenz

Methoden und Werkzeuge für die Umsetzung von IT-Projekten in der öffentlichen Verwaltung

Bewährte Methoden für Ihre IT-Projekte

Die Weiterentwicklung des E-Governments, die Maßnahmen der Digitalisierung, die demografische Personalpolitik und ein budgetärer Druck sind die größten Herausforderungen, mit welchen die öffentliche Verwaltung in den nächsten fünf Jahren konfrontiert wird. Allerdings dürfen Vorgehensmodelle und Werkzeuge weder die IT noch das Expertenwissen von Beratungsunternehmen in den Mittelpunkt stellen, sondern den Erfolgsfaktor Mensch und müssen handhabbare, beherrschbare Antworten bieten.

Portfolio, Programme & Projekte

Die Vielzahl der heutigen IT-Vorhaben in der Öffentlichen Verwaltung bewegt sich in Bezug auf Komplexität und Größe weit über dem Rahmen klassischer Projekte.

Die S-O-S-Methode spricht bei einer Größe von 50-500 Personenjahren von Großprojekten und darüber hinaus von Megaprojekten beziehungsweise -programmen. Einen besonderen Komplexitätsfaktor bilden hierbei bund-, länder- oder ressortübergreifende Themen. Die Anforderungen an das Kommunikationsmanagement werden in solchen Projekten deutlich erhöht.

Mit seinem Prozessmodell "PITPM" (Pragmatisches IT-Projektmanagement) bietet adesso Ihnen eine ideale Basis für die Entwicklung einer unternehmenseigenen Projektmethodik. PITPM berücksichtigt Ihre spezifischen Anforderungen und Prozesse und konzentriert sich auf die erfolgskritischen Inhalte, ohne dabei Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu überfordern. Pragmatische Prozesse, die Unterteilung in Phasen und Disziplinen sowie die Bereitstellung tief integrierter Vorlagen erhöhen die Produktivität und verbessern die Ergebnisse. Durch die Vereinheitlichung der Methodik und der damit einhergehenden Transparenz können Ihre Mitarbeiter schneller in ein Projekt einsteigen und entsprechende Rollen übernehmen.

Pragmatisches Requirements Engineering für die Öffentliche Verwaltung

Mit der Komplexität von großen IT-Vorhaben steigt auch die Vielfalt ihrer Rahmenbedingungen. In der öffentlichen Verwaltung gilt es – vor den Augen von Politik, Recht und Öffentlichkeit – weitere Hürden für ein erfolgreiches Projekt zu nehmen.

Diese Hürden reichen von der formal notwendigen Ausschreibung über eine Vielzahl an vorgegebenen Standards bis hin zu Engpässen an verfügbaren Fachkräften.

Betroffen ist auch das Anforderungsmanagement. Ein gezielt eingesetztes Requirements Engineering kann jedoch Abhilfe schaffen. Pragmatisch auf die Bedürfnisse der öffentlichen Hand abgestimmt trägt es zum Erfolg Ihres Projektes bei. Die hohe Systemqualität und Benutzerakzeptanz steht dabei im Vordergrund. Das systematische Vorgehen verringert zudem die Risiken für Änderungen und Fehler, die zu hohen Kosten führen können.

adesso hat mit aREp ein Format geschaffen, das im Rahmen von Requirements Engineering in Softwareentwicklungsprojekten auf die Belange der öffentlichen Verwaltung zugeschnitten ist. Unsere Requirements Engineers beziehen Ihre IT- und Fachseite pragmatisch ein und sorgen für deren Entlastung.

Sie behalten den Überblick über Ihre Anforderungen an Ihr Projekt – vom Bedarf bis zur Ausschreibung bzw. von der Softwareentwicklung bis zum Produktivbetrieb.

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner
Uwe Sander

Keine Webseite und keine Broschüre kann das persönliche Gespräch über Ihre Ziele und Ihre Themen ersetzen. Wir freuen uns auf einen Termin bei Ihnen vor Ort.

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.