Ein Smartphone liegt auf dem Tisch

Entwicklung einer PoS-App

Ausgangssituation

Das bofrost*-Verkaufskonzept als Direktvertrieb von Eis- und Tiefkühlspezialitäten zeichnet sich durch die Bündelung diverser Vertriebsschritte direkt am Point of Sale, also an der Haustür der Kundinnen und Kunden, aus. Dazu gehören – neben dem eigentlichen Verkauf – vor allem auch die persönliche Beratung, Kommissionierung, Warenwirtschaft und Zahlungsabwicklung. Um eine reibungslose Abwicklung der Vorgänge vor Ort zu gewährleisten, zahlt eine IT-gestützte Point-of-Sale-Lösung direkt auf das Kerngeschäft ein.

Gemeinsam mit bofrost* hat adesso eine zeitgemäße und zukunftsfähige Point-of-Sale-App entwickelt.

Projekt

Zur Unterstützung der bofrost*-Verkaufsfahrerinnen und -fahrer waren bislang auf Windows-CE-basierte Handheld-Geräte („Terminalino“) im Einsatz. Da diese jedoch nicht alle relevanten Prozesse abbilden konnten, mussten viele Schritte weiterhin durch die Verkaufsfahrerinnen und -fahrer manuell durchgeführt werden. Neben der Software war auch die Hardware nicht mehr zeitgemäß. Eine Anpassung an die gegenwärtigen Anforderungen war nicht möglich. Außerdem entsprach die Lieferqualität und -geschwindigkeit der Softwareupdates nicht mehr den Ansprüchen von bofrost*.

Der Mangel an Funktionen und Bedienbarkeit ging nicht nur zulasten der Arbeitsgeschwindigkeit, sondern führte auch zur Unzufriedenheit bei den Verkaufsfahrerinnen und -fahrern. Daher sollten die Terminalino-Geräte vollständig durch ein spezielles Android-Tablet mit einer vorinstallierten POS-App ersetzt und sämtlichen bofrost*-Verkaufsfahrerinnen und -fahrer im gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus auch in weiteren EU-Ländern zur Verfügung gestellt werden.

Die Entwicklung wurde im Rahmen eines agilen Projekts mit dem Scrum-Framework in einem örtlich verteiltem, interdisziplinären Projektteam durchgeführt. Im Anschluss an zahlreiche Anforderungsworkshops wurde, neben der Erarbeitung des Designs und der Entwicklung der nativen Frontend-App, ein neues POS-Backendsystem mit Anbindung an bestehende und zukünftige Umsysteme realisiert.

Die bofrost*-Verkaufsfahrerinnen und -fahrer erhalten Zugriff auf das gesamte Produktsortiment sowie auf weiterführende Kundeninformationen. Anhand der Bestellhistorie und Produktvorlieben wird die individuelle Kundenberatung, die seit jeher eines der Kernelemente des bofrost*-Service ist, gezielt unterstützt und durch spezielle, am Point of Sale aktivierbare Rabattaktionen erweitert. Die bofrost*-Verkäuferinnen und -Verkäufer können ihren Kundinnen und Kunden auf diese Weise noch einfacher passende Empfehlungen anhand ihrer Bedürfnisse und Vorlieben geben. Außerdem können sie den Bestellprozess direkt durchführen und je nach Kundenwünschen zwischen verschiedenen Belieferungsarten und Zahlungsmitteln im weiteren Bestellprozess wählen.

Ergebnis

Durch eine enge Zusammenarbeit und offene Kommunikation im Projektteam wurde gemeinsam eine PoS-Lösung entwickelt, die alle relevanten Vertriebsprozesse in einer zentralen Anwendung auf einem mobilen Tablet bündelt.

Die neue Point-of-Sale-App stellt nicht nur eine spürbare Erleichterung für den Arbeitsalltag der Verkaufsfahrerinnen und -fahrer dar. Sie liefert eine Kundenübersicht der aktuellen Touren und einen 360-Grad-Blick mit Ergebnissen aus Kundenanalysen und Prognosen. Sie bietet die Möglichkeit, Änderungen oder Ergänzungen direkt einzugeben sowie den Tagesabschluss durchzuführen. Die Erfahrung der Endkundinnen und -kunden wird ebenfalls positiv beeinflusst, denn durch die gezielte Unterstützung der Verkäuferinnen und -fahrer, können diese bei der persönlichen Beratung einen nocheinen individualisierten Service anbieten. Durch die technische Modernisierung und die Bereitstellung einer zeitgemäßen Kundenbedienung, erzielt bofrost* einen hohen Kundenmehrwert am Point of Sale.

bofrost* steht seit 55 Jahren für erstklassige Qualität, herausragenden Service und vor allem individuelle Beratung. Das 1966 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Straelen am Niederrhein ist heute mit 248 Niederlassungen in 12 europäischen Ländern der europäische Marktführer im Direktvertrieb von Eis- und Tiefkühlspezialitäten. 4,1 Millionen Kundinnen und Kunden, davon rund 2,3 Millionen in Deutschland, wissen die lückenlos geschlossene Tiefkühlkette und die erstklassige Frische, aber auch die Reinheits- und Geschmacksgarantie zu schätzen. Nachhaltigkeit, der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen der Natur und soziales Engagement sind wichtige Bestandteile der Firmenphilosophie.

Seit Unternehmensgründung setzt sich bofrost* für Kinder in Not ein. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen durch das Engagement seiner Kundinnen und Kunden und Mitarbeitenden verschiedene Projekte für hilfsbedürftige Kinder mit insgesamt über zwölf Millionen Euro allein in Deutschland unterstützt. Seit 2016 ist bofrost* Partner der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“

Mehr Informationen zu bofrost*, den Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter www.bofrost.de.

bofrost logo

Sie haben Fragen?

+49 231 7000-7000

Keine Webseite und keine Broschüre kann das persönliche Gespräch über Ihre Ziele und Ihre Themen ersetzen. Wir freuen uns auf einen Termin bei Ihnen vor Ort.

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.