Einführung von SAP-Branchenlösungen

Wir unterstützen Sie entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Wir unterstützen Sie bei der Einführung sowie Weiterentwicklung Ihrer SAP-Branchenlösung. Profitieren Sie in diesem Kontext von unserem langjährigen fachlichen und technischen Know-how. Wir beraten Sie entlang der gesamten Wertschöpfungskette Ihres Unternehmens, um Optimierungspotenziale aufzudecken, Ihre kundenindividuellen Prozessanforderungen umzusetzen und Ihr Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Unsere Expertinnen und Experten unterstützen Sie im Rahmen von SAP-Standards sowie bei branchenspezifischen Erweiterungen.

Wir bieten Lösungen für Energieversorger, Banken und Finanzdienstleister, öffentliche Verwaltungen, Dienstleistungsbranchen und für Unternehmen der Konsumgüter- sowie Fertigungsindustrie. Wie diese Lösungen im Einzelnen aussehen können, zeigen wir Ihnen anhand von zwei ausgewählten Beispielen.

Bausparkassen im Banking-Bereich

Durch die Einführung von SAP S/4 HANA bietet SAP zwar eine Branchenlösung für Hypothekenbanken, jedoch reicht der SAP-Standard nicht aus, um die Anforderungen von Bausparkassen abzudecken.

Um diese Anforderungen zu erfüllen, werden die Banking-Lösungen von SAP S/4HANA Banking als Basis genutzt und, wenn erforderlich, durch Add-ons von Drittherstellern ergänzt. Die nicht durch Standardlösungen abgedeckten Bauspar- und Baufinanzierungsfunktionen und -prozesse werden in Zusammenarbeit mit adesso stufenweise und inkrementell entwickelt. Das Ziel besteht darin, zukünftig bei erfolgreicher Zusammenarbeit eine neue Branchenlösung für Bausparkassen durch die Integration aller Lösungen auf Basis von SAP zu etablieren.

Ziele

Ein Handlungsfeld der Geschäftsstrategie von Bausparkassen besteht unter anderem in der grundlegenden Modernisierung der teils stark veralteten IT. Neben Projekten zur Modernisierung der Marktsysteme steht hier insbesondere die Skalierbarkeit und Wartbarkeit im Vordergrund, um langfristig eigene, regulatorische Anforderungen sowie Branchenanforderungen umsetzen zu können.

Durch die Integration verschiedener Komponenten und durch die Entwicklung einer Branchenlösung für Bausparkassen auf Basis von S/4 HANA werden vor allem folgende Ziele verfolgt:

  • Umsetzung von Branchenanforderungen: Aus geschäftspolitischen Gründen und Marketinggründen werden Wettbewerbsvorteile geschaffen und wird eine Signalwirkung nach außen hergestellt.
  • Skalierbarkeit: Durch die Weiterentwicklung der Branchenlösungen kann schnell auf neue oder sich ändernde Anforderungen reagiert werden.
  • Digitale Transformation: Aktuelle Technologien werden als Basis verwendet, um langfristig die Skalierbarkeit zu gewährleisten.
  • Vernetzung von Prozessketten: Durch die Integration verschiedener Lösungen auf der technologischen Basis von SAP S/4 HANA können Prozesse, die bisher nur parallel abliefen, besser gekoppelt werden. So können die Kerngeschäfte zielgerichteter und ganzheitlicher verfolgt werden – etwa Bausparen, Kredite oder Wohnriester.
  • Transparenter Datenfluss: Eine höhere Performance bei der Verarbeitung der hohen Transaktions- und Datenmengen ermöglicht zusätzliche Auswertungen.

Probleme

Historisch bedingt umfassen eigenentwickelte Lösungen (Kernbanksysteme) im Bausparkassenumfeld meist zahlreiche Anwendungen, deren Module mit bereits lange obsoleten Technologien und Programmiersprachen entwickelt wurden. Dies hat zur Folge, dass Altsysteme bereits die Phase der Degeneration des Produktlebenszyklus erreicht haben. Da Weiterentwicklungen deshalb nur bedingt möglich sind, resultieren daraus Performancemängel und unzureichende Funktionalität, weshalb die Altsysteme nicht mehr den Anforderungen entsprechen.

Die Herausforderung bei der Ablösung der Altsysteme besteht dabei im Wesentlichen aus folgenden Aspekten:

  • Lange Lebensdauer (viel Unternehmenswissen)
  • Obsolete Technologien
  • Datenbestände über verschiedene Speicher verteilt
  • Dokumentation (falls vorhanden) nicht konsistent mit der Implementierung
  • Blackbox-Charakter (funktioniert, aber keiner weiß wie)
  • Entwickler (Wartung) nicht mehr verfügbar

Die Ablösung von Bestandssystemen erfolgt meist in mehreren Stufen:

In der ersten Stufe wird zunächst ein reduzierter Scope implementiert und produktiv genutzt. Diese erste Stufe wird in einem Parallelbetrieb zum bestehenden Kernbanksystem laufen.

In der zweiten Stufe folgt ein paralleler Betrieb des alten und des neuen, dann vollwertigen Kernbanksystems. Dabei wird die Last der Neukundenverarbeitung sukzessiv vom alten auf das neue Kernbanksystem übertragen und der Altbestand wird weiter im Altsystem bearbeitet.

In der dritten Stufe werden sämtliche Daten des alten auf das neue System übertragen, sodass das Altsystem abgeschaltet werden kann.

Hierbei müssen sowohl die Anwendungen als auch die Daten in funktionell unabhängige Pakete zerlegt werden, die dann inkrementell abgelöst werden können. Voraussetzung ist, dass alle bestehenden Abhängigkeiten – auch diejenigen, die nicht direkt erkennbar sind – in fachlicher sowie technischer Sicht identifizierbar sind.

SAP-Branchenlösungen für die Versorgungswirtschaft

Die Motivation zu Innovationen in der Energiebranche wurde in der Vergangenheit im Wesentlichen durch gesetzliche Regelungen und Anpassungen der Bundesnetzagentur oder durch technologische Änderungen der SAP-Software ausgelöst. Da diese zu erfüllen sind, müssen sie auch implementiert werden. Ebenso verhält es sich mit den jährlichen Formatanpassungen, in denen Änderungen im Rahmen der Kommunikation und des Datenaustausches vorgenommen werden.

Aus Herausforderungen Chancen erarbeiten

Die Herausforderung für die Energiewirtschaft in der Zukunft besteht in der Ausgestaltung der digitalen Transformation der Energiewende und der Nutzung der daraus entstehenden Potenziale. Das bedeutet eine Um- beziehungsweise Neugestaltung der Geschäftsprozesse auf einer Ebene mit der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und neuer kundenorientierter Produkte und Services.

Zukünftig müssen Energieversorger sich den Themen der digitalen Transformation, der Customer Experience und des Cloud Computing stärker widmen und diese in den Fokus zur Entwicklung innovativer Produkte und Services rücken.

Mit adesso zum digitalisierten Energieunternehmen

Als kompetenter Partner unterstützt adesso Unternehmen im Energiesektor bei der Bewältigung dieser Aufgabe. Wir verknüpfen ein langjähriges Branchen-Know-how im Energiesektor mit fundierten Erfahrungen in Digitalisierungsprojekten. Das gilt im Rahmen der Strategie- und Prozessberatung sowie in der Entwicklung neuer Software zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

Unser produkt- und servicebezogenes Angebot

adesso bietet Ihnen ein produkt- und ein servicebezogenes Angebot, um die oben genannten Ziele zu erreichen und die Herausforderungen bestmöglich zu meistern.

Unser poduktbezogenes Angebot

  • Einführung von SAP S/4 HANA als technologische Basis
  • Auswahl geeigneter Drittanbieter-Lösungen und Add-ons
  • Entwicklung und Implementierung zusätzlicher Lösungen und von Standardlösungen unabhängiger Funktionalität
  • Integration aller Komponenten und Entwicklung einer ganzheitlichen Branchenlösung

Unser servicebezogenes Angebot:

  • Transparente & kosteneffiziente Einführung
  • Gezieltes Projektmanagement
  • Technische & fachliche Beratung zu Prozessen, Technologien und Integration
  • Unterstützung im gesamten SW-Lebenszyklus
  • Effizientes Coaching in allen Bereichen

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner
Stephan Thies

+49 231 7000-7000

Keine Webseite und keine Broschüre kann das persönliche Gespräch über Ihre Ziele und Ihre Themen ersetzen. Wir freuen uns auf einen Termin bei Ihnen vor Ort.

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>