adesso

Regulatorik

Von Regeln, Verordnungen und Möglichkeiten

Es gilt, regulatorische Anforderungen nicht nur umzusetzen, sondern sie zum Anlass nehmen, Ihre vorhandenen Prozesse zu überdenken und zu verbessern. Damit Sie Ihr Budget optimal einsetzen, haben unsere Experten ein ganzes Set an Maßnahmen und Instrumenten entwickelt.

Regeln erfolgreich umsetzen

Wie in kaum einer anderen Branche müssen Sie sich im Finanzumfeld permanent mit neuen Gesetzen, Verordnungen und anderen regulatorischen Maßnahmen auseinandersetzen – mit all dem administrativen Aufwand und Investitionsbedarf, der damit verbunden ist. Aber – richtig umgesetzt bieten Ihnen viele dieser Vorgaben auch die Chance, bisher gewohnte Prozesse zu überdenken und modernere Technologien einzusetzen. Gemeinsam mit unseren Banking-Fachleuten sorgen Sie dafür, dass sich aus neuen Regeln neue Möglichkeiten ergeben.

Mit dem ERF (European Reporting Framework) und der Einführung von BIRD (Banks’ Integrated Reporting Dictionary) und SDD (Single Data Dictionary) stellt Europa die Weichen für das Meldewesen. Mit AnaCredit (Analytical Creditdataset) als Baustein dieser Strategie strebt die EZB ein zentrales Kreditregister (CCR) an, um die Analysequalität in den Bereichen Bankenaufsicht, Finanzstabilität, Risikomanagement, Geldpolitik und Forschung zu erhöhen.

adesso verfügt über fundierte Methodenkompetenz zur Analyse und Bewertung der Anforderungen für Ihr Haus und langjährige Erfahrung bei der Umsetzung aufsichtsrechtlicher Anforderungen sowie in den Bereichen Datenqualitätsmanagement und Software-Entwicklung. Gemeinsam mit unseren Fachleuten können Sie Ihre Prozesse auf die Anforderungen von AnaCredit vorbereiten. Beispielsweise durch:

  • Analyse der Organisation, von Prozessen und der Infrastruktur sowie Bewertung von Gaps bei der Datenerfassung und Datenerhebung
  • End-to-end-Prozessanalyse für die Datenversorgung und das Reporting unter Einbeziehung aller relevanten fachlichen Systeme (Kredit, Vorverarbeitung oder Meldewesen)
  • Definition von Maßnahmen zum Etablieren einer Daten-Governance, zum Optimieren der Datenkonsistenz, der Datenqualität und der Meldewesenprozesse
  • Bewerten der Auswirkung auf weitere bankenaufsichtliche Anforderungen wie zum Beispiel BCBS 239, MaRisk oder CRR

Um den Investoren- und Anlegerschutz zu stärken und die Marktinfrastruktur widerstandsfähiger gegen Krisen zu machen, treten in der Europäischen Union MiFID II/MiFIR in Kraft. Für Banken gilt es zu analysieren und festzulegen, in welchem Umfang die neuen, umfangreichen Vorschriften zur Anwendung kommen – denn allein das MiFID-II-Regelwerk umfasst insgesamt 150 Artikel.

Wir unterstützen Sie dabei, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, wie die regulatorischen Auflagen auf Ihre Kunden, Prozesse, Produkte, Ihre Organisation sowie IT wirken. Auf Grundlage einer exakten Analyse ermitteln wir die Handlungsfelder in Ihrem Unternehmen und können so Ihre Prozesse analysieren und optimieren.

Darüber hinaus entwickeln wir als Vermittler zwischen Ihremn Fachbereichen und der IT ein fachliches Regelwerk und binden dieses in ein Business-Rule-Management-System ein:

  • Entwickeln der Zielmarktkriterien
  • Prozessanalyse und -optimierung der Product Governance
  • Entwickeln der Risikoklassenlogik
  • Erweiterung des Meldewesens und Entwicklung der Nachhandelstransparenz
  • Identifikation der „Golden Source“ für Kostenkomponenten
  • Konforme Lieferung, unter anderem digitale Lieferung der Reports

Die Organisation und IT-Landschaften vieler Finanzdienstleister sind für eine effiziente Steuerung unternehmerischer Risiken, wie sie BCSBS 239 (Basel Committee on Banking Supervision's regulation number 239) fordert, meist nur eingeschränkt geeignet. Unzureichende Risiko- und Kapitalinformationen für das Management sowie keine unternehmenseinheitliche Sichten auf Kapitaltalpositionen schließen ein unternehmensweit einheitliches Risikomanagement aus. Auf der anderen Seite steigen die Anforderungen der Aufsichtsbehörden an die Details und an kürzere Frequenzen bei den Meldungen. Den Systemen fehlt es an Möglichkeiten, zeitnah Daten aufzubereiten, zu verdichten und in der erforderlichen Informationstiefe zur Verfügung zu stellen.

Gemeinsam mit Ihnen setzen wir ein Projekt auf, das Ihr Unternehmen fit für diese Herausforderungen macht:

  • Zukunftsorientierte Unternehmensausrichtung: Risikomanagement und Compliance werden integraler Bestandteil Ihrer Governance.
  • Neue regulatorische Anforderungen: in Zukunft zeitnah und vollständig in die Unternehmensabläufe integrierbar.
  • Dynamische IT Landschaft: Umsetzen einer strategisch ausgerichteten, reaktionsstarken IT und das Reduzieren von Komplexität.

Ihre Vorteile:

  • Investitionen amortisieren sich durch Effizienz- und Effektivitätseffekte
  • Durch Erhöhen der Datenqualität wird die effektive Banksteuerung der Geschäftsfelder nach Risiko und Ertrag eine reagible Datenbasis gestellt

Emittenten von strukturierten Finanzprodukten stehen vor der Herausforderung, den regulatorischen Vorgaben entsprechende "Key Information Documents (KID) for Packaged Retail and Insurance-based Investment Products (PRIIPs)" für alle relevanten Produkte zu erstellen. Ein KID ist ein Dokument, das die wichtigsten Informationen zu einem Anlageprodukt klar und prägnant zusammenfasst und strukturiert Risikoindikatoren, Performancedarstellungen, Kostenzusammensetzungen und weitere Merkmale beschreibt. Zusätzlich zur Anfertigung der KIDs müssen Finanzhäuser Prozesse zur regelmäßigen Überprüfung und Überarbeitung der KIDs etablieren. Die zentralen Anforderungen liegen dabei in einem verlässlichen Monitoring relevanter Risiko- Performance- und Kosten-Parameter, die ein KID-Update auslösen können.

Unsere Lösung versetzt Sie in die Lage, Ihre regulatorischen Anforderungen für die Umsetzung der PRIIPs-Verordnung zu erfüllen:

  • Zentrale, performante und hochverfügbare Datenhaltung für Ihre Finanzprodukte
  • Echtzeit-Monitoring von Performance-Daten und Risikoparametern, wie zum Beispiel CRM, MRM, SRI
  • Kostenreduktion, Risikominimierung und Effizienzgewinne durch automatisierte Workflows
  • Schnelles Updaten von KIDs auf Ihrer Webseite und Weiterleiten an Ihr Distributionsnetzwerk
  • Flexibles Datenmanagement und reibungslose Integration Ihrer internen und externen Datenquellen

Ist auch in Ihrem Haus Microsoft Excel die beliebteste Datenanalyse-Anwendung für die Individuelle Datenverarbeitung (IDV)? Viele Banken unterschätzen dabei die Risiken in Bezug auf Manipulation, Inkonsistenzen und regulatorische Anforderungen.

Unsere Banking-Experten haben ein mehrstufiges Konzept entwickelt, mit dem wir gemeinsam Ihre Compliance-Risiken erkennen und aus der Welt schaffen:

  • Bestandsaufnahme: Wir analysieren und inventarisieren Ihre Excel-Dokumente. Auf dieser Grundlage erstellen wir für jedes Dokument ein individuelles Risikoprofil.
  • Bewertung: Dokumente mit einem hohen Risikoprofil unterziehen wir einer dedizierten Detailprüfung (Vertraulichkeit, Verfügbarkeit, Integrität und Nachvollziehbarkeit der einzelnen Dokumente).
  • Maßnahmen: Anhand der Bewertung erstellen wir einen Katalog mit Handlungsempfehlungen. Mögliche Maßnahmen sind das Anpassen von Excel-Dokumenten mit hohem Risikopotenzial, die Überführung der Dokumente in eine kontrollierte DMS-Lösung und das Erstellen von Richtlinien und Vorlagen zur MaRisk-konformen Nutzung von Excel.
  • Überwachung: adesso verfügt über technische Werkzeuge, die den Audit-and-Control-Prozess automatisch überwachen und nachvollziehbar machen.

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner
Hauke Kröger

Keine Webseite und keine Broschüre kann das persönliche Gespräch über Ihre Ziele und Ihre Themen ersetzen. Wir freuen uns auf einen Termin bei Ihnen vor Ort.

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>