Pressemitteilungen

Arbeitgeber allein können die Fachkräftelücke nicht schließen

Die jüngste Bitkom-Studie ist ein weiteres Alarmsignal: Der Fachkräftemangel in Deutschland wird immer kritischer, und die negativen Folgen sind kaum abzusehen. Es ist also höchste Zeit, aktiv zu werden. Unternehmen ringen schon jetzt mit allen Kräften um guten Nachwuchs. Aber das allein wird nicht reichen. Wir brauchen eine gemeinsame Kraftanstrengung von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, um das Problem endlich gezielt anzugehen.

Autorin: Kristina Gerwert, Vorständin, adesso SE

Der Mangel an geeigneten Nachwuchskräften nimmt laut einer aktuellen Bitkom-Studie beängstigende Ausmaße an. Für den IT-Sektor beispielsweise prognostiziert sie eine Lücke von 663.000 Fachkräften bis zum Jahr 2040. Gerade angesichts der aktuell angespannten Lage von Konjunktur und Wettbewerbsfähigkeit ist diese Situation besonders bedrohlich. Mit chronisch überlasteten Mitarbeitenden ist eine Steigerung der Arbeitsproduktivität kaum vorstellbar und der Wirtschaftsstandort Deutschland verliert weiter an Attraktivität. Eine solche Konstellation kann schnell in eine Abwärtsspirale führen. Diese Problematik betrifft uns alle – und deshalb sind wir alle gefordert.

Für Unternehmen ist damit die Aufgabe verbunden, ihre Attraktivität als potenzielle Arbeitgeber für Auszubildende und Studierende, aber auch für Quereinsteiger zu steigern. Sie brauchen eine praxisnahe Nachwuchsförderung sowie eine überzeugende Unternehmenskultur für ein starkes Employer Branding. Dazu gehören die praktische Einbindung der Nachwuchskräfte in die Prozesse und der ständige Austausch mit den Expertinnen und Experten. Zu einer authentischen Unternehmenskultur gehören neben einer bedarfsgerechten, zielfokussierten Potenzialentfaltung (Learning and Development) unter anderem eine konstruktive Feedbackkultur (Continuous Dialogue), aber auch die für alle verbindlichen Werte der Zusammenarbeit (Values of Collaboration). Eine solche Kultur sorgt im Idealfall dafür, dass Mitarbeitende und Auszubildende zu den besten Markenbotschaftern und Markenbotschafterinnen ihres Unternehmens werden.

Machen wir uns jedoch nichts vor: Die Attraktivität eines Unternehmens im Sinne des Employer Branding steigert zwar die Chancen, guten Nachwuchs zu finden. An der chronischen Mangelsituation selbst aber ändert das nichts. Die hängt daran, wie attraktiv der Standort Deutschland für Arbeitskräfte ist. Hier ist ein ganzes Bündel von Maßnahmen notwendig, sei es durch entsprechende Ausbildungsinitiativen, Nachwuchs- und Quereinsteigerförderung, duale Angebote, aber auch Anreize, die ihn interessanter für qualifizierte ausländische Fachkräfte machen. Dazu gehört beispielsweise eine Diversity-Strategie, die die Vielfalt im Unternehmen fördert, um andere Kulturen gut zu integrieren. Hier sind Fantasie und der Verzicht auf Scheuklappen gefragt. Nur eins darf auf keinen Fall passieren: weiter warten!

Kristina Gerwert ist seit dem 1. Juli 2023 Mitglied des Vorstands von adesso und dort in erster Linie verantwortlich für das Ressort Personal, außerdem für eine Tochtergesellschaft im Versicherungssegment und für den Bereich Corporate Buildings. Die Berufung Gerwerts in den Vorstand unterstreicht die Bedeutung des Recruitings im international expandierenden Unternehmen. Die diplomierte Wirtschaftswissenschaftlerin ist im Jahr 2001 bei adesso eingestiegen und war lange Zeit Personalchefin.


Kristina Gerwert ist Mitglied des Vorstands der adesso SE. (Quelle: adesso)


Presseservice

Materialien für die Medienberichterstattung

Mit unserem Presseservice stellen wir Ihnen verschiedene Materialien zur Verfügung, die unsere Unternehmensmeldungen ergänzen oder als Hintergrundinformationen dienen.

Zum Presseservice


Sie haben Fragen?

Haben Sie Fragen zu unserem Presseservice oder ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie uns an.

PR-Agentur
PR-COM GmbH
Sendlinger-Tor-Platz 6
80336 München
www.pr-com.de

Christina Haslbeck
Tel.: +49-89-59997-702
christina.haslbeck@pr-com.de

Melissa Gemmrich
Tel.: +49-89-59997-759
melissa.gemmrich@pr-com.de

Kontakt

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.