Tastatur, Stift und Block

adesso setzt verstärkt auf Nachwuchsförderung

Dortmund | 9. August 2021

Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres beschäftigt adesso stolze 580 Nachwuchskräfte, davon 21 junge Azubis und Dualstudierende, die soeben in ihre berufliche Zukunft gestartet sind. Die berufsorientierte Ausbildung ist ein wesentlicher Baustein der Nachwuchsförderung, die der IT-Dienstleister trotz der Pandemie unverdrossen auf dem Level des Vorjahres-Höchstwerts halten konnte.

Während der Corona-Zeit haben laut Statistischem Bundesamt so wenige Menschen in Deutschland eine Ausbildung begonnen wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Nicht so bei adesso: Der IT-Dienstleister kann seine Ausbildungsquote unverändert hochhalten und setzt auch insgesamt weiterhin massiv auf Nachwuchsförderung in eigenen Reihen. Von den 21 ausgeschriebenen Azubi- und Duali-Stellen konnte adesso auch in diesem Jahr wieder alle besetzen. Insgesamt beschäftigt adesso damit aktuell 580 Nachwuchskräfte, davon 120 Auszubildende und Dualstudierende sowie 460 Werkstudierende.

Die neuen Azubis und Dualis bei adesso freuen sich auf ihren Berufseinstieg. (Foto: adesso)

Die neuen Azubis und Dualis bei adesso freuen sich auf ihren Berufseinstieg. (Foto: adesso)

Auch Praktika bietet adesso für Schüler und Studierende fortlaufend an. In diesem Jahr waren bereits rund 80 Praktikantinnen und Praktikanten im Unternehmen tätig. Im September kommt noch eine Seminargruppe von Studierenden informatiknaher Studiengänge hinzu, die im Rahmen ihres IT-Pflichtpraktikums das bewährte „adesso-Rotationspraktikum“ absolvieren werden. In diesem sechsmonatigen Praktikum lernen die Studierenden verschiedene Rollen und Funktionen eines agil durchgeführten Softwareentwicklungsprojekts kennen. Das Seminar ist in diesem Jahr – ganz im Sinne der adesso-Frauenförderungsinitiative „She for IT“ – sogar je zur Hälfte von Männern und Frauen besetzt. In diesem gemischtgeschlechtlich ausgewogenen Team wird ein Auftragsprojekt für die Wirtschaft erarbeitet, das wieder in der unternehmerischen Praxis Anwendung finden wird.

Im Hochschulbereich hält adesso den direkten Draht zum akademischen IT-Nachwuchs über seine beiden Hochschul-Kooperationen und die dort installierten Bachelor-Studiengänge, die adesso unter seinem Namen mitbegleitet: zum einen an der adesso School of Coding and Software Engineering an der XU Exponential University of Applied Sciences in Potsdam, „Deutschlands erster Hochschule für Digitalisierung und Technologie“, zum anderen an der neu gegründeten adesso School of Digital Health an der Hochschule Fresenius in Düsseldorf, die im kommenden Wintersemester 2021/22 ihren Betrieb aufnehmen wird.

Dirk Pothen ist im adesso-Vorstand für den Personalbereich verantwortlich: „Nachwuchsförderung wird bei uns traditionell großgeschrieben. Wir wissen um deren Bedeutung für unseren Erfolg, unsere Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit. Die Ausbildung unserer Nachwuchskräfte ist für uns eine sorgfältige Investition in die Zukunft. Im Schnitt blieben in den letzten Jahren ganze 85 Prozent der Berufsanfängerinnen und -anfänger auch nach ihrer Ausbildung bei uns im Unternehmen. Ein erfreulich deutliches Votum für adesso.“

Zu den aktuellen Zahlen: Von den soeben gestarteten „Dualis“ und Azubis haben sich 17 für den Beruf „Fachinformatiker/in“ in der Anwendungsentwicklung beziehungsweise Systemintegration entschieden. Ein Duali studiert das Fachgebiet „Mathematisch-technischer Softwareentwickler“. Drei Azubis absolvieren eine Ausbildung zur Bürokauffrau/-mann für Büromanagement.

Dirk Pothen, Mitglied des Vorstands von adesso

Dirk Pothen, Mitglied des Vorstands von adesso: „Nachwuchsförderung wird bei uns traditionell großgeschrieben.“ (Foto: Martin Steffen)

Wer nun Lust auf einen Job bei „Deutschlands Bestem Arbeitgeber 2020“ (Kategorie Großunternehmen/Great Place to Work®) bekommen hat, kann sich bereits jetzt über Stellenangebote für Auszubildende und Dualstudierende für den nächsten Ausbildungsjahrgang 2022/23 informieren: im Web unter https://www.adesso.de/de/jobs-karriere/unsere-stellenangebote/

Presseservice - Materialien für die Medienberichterstattung

Mit unserem Presseservice stellen wir Ihnen verschiedene Materialien zur Verfügung, die unsere Unternehmensmeldungen ergänzen oder als Hintergrundinformationen dienen.

Zum Presseservice

Ihre Ansprechpartnerin
Eva Wiedemann

+49 231 7000-7000

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.