adesso

MaKo 2020

Von regulatorischen Vorgaben und Veränderungen

Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (GDEW) verändert die Strukturen und Prozesse für Dienstleister in der Energiebranche enorm. Nach der Einführung der Mess- und Marktlokation steht für Energieversorger mit der Marktkommunikation 2020 (kurz MaKo 2020) eine wichtige regulatorische Herausforderung an.

Die Kernanforderung der MaKo 2020 besteht in der grundlegenden Überarbeitung der Marktregeln für die Durchführung der „Bilanzkreisabrechnung Strom“ (MaBiS), der Stammdatenprozesse, der „Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität“ (GPKE) sowie der „Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel Strom/Gas“ (GeLi).

Mit den geänderten Datenaustauschprozessen sollen die gesetzlichen Vorgaben nach § 60 Abs. 2 Satz 1 MsbG zunächst in Form einer sogenannten „zentralen“ sternförmigen Marktkommunikation erfüllt werden. Die Marktrolle Messstellenbetreiber ist dann für die Plausibilisierung und Ersatzwertbildung sowie den Datenversand zuständig. Die Aufgaben werden nicht vom Smart Meter Gateway (SMGW), sondern aus den Back-End-Systemen durchgeführt. Hintergrund dessen sind die erwarteten technischen Restriktionen der SMGW der ersten Generation.

Weitere Schwerpunkte der Mako 2020 sind die Aufbereitung von Messwerten aus intelligenten Messsystemen (iMS) sowie die Hinterlegung von Berechnungsformeln für komplexe Messstellen. Die staatliche Verordnung zur Einführung der iMS kann erst passieren, wenn es drei zertifizierte „Gateway’s“ vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gibt.

Was heißt das für Sie als Energieversorgungsunternehmen?

Es ist zu erwarten, dass die Komplexität der Marktprozesse mit der Einführung des Zielmodells noch weiter zunimmt. Dadurch werden die regulatorischen Anforderungen an die Energiebranche weiter ansteigen. Auch wenn das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik bisher noch keine iMS zertifiziert hat, ergeben sich durch das Festlegungsverfahren bereits Auswirkungen für alle Energieversorger. Zum Zeitpunkt des Inkrafttretens am 01.12.2019 muss davon ausgegangen werden, dass iMS am Markt verfügbar sind und somit eine Marktkommunikation auf Basis der neuen Prozesse/Konsultationsfassung notwendig wird.

Mako2020 bedeutet nach der Einführung von Melo/Malo die nächste große Zäsur in den energiewirtschaftlichen Prozessen. Nur gut vorbereitete Häuser werden die neuen Prozesse problemlos und produktiv nehmen können. Mit unserer Erfahrung aus den Vorgängerprojekten sind wir optimal aufgestellt, um Sie bei diesen Änderungen zu unterstützen.
Stephan Thies | adesso AG

Wir unterstützen Sie bei der erfolgreichen Umsetzung

adesso unterstützt bereits eine Vielzahl von Unternehmen im Bereich der Energieversorgung dabei, sich auf die geänderten Rahmenbedingungen vorzubereiten. Von der detaillierten Analyse der aktuellen Prozesse über den Abgleich mit den Auslieferungen der verschiedenen Softwarehersteller – unsere Experten stehen Ihnen auch bei der MaKo 2020 zur Seite und bereiten Sie auf die anstehenden organisatorischen und IT-technischen Veränderungen vor.

Sie haben Fragen?

+49 231 7000-7000

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unsere Experten unterstützen Sie bei der erfolgreichen Umsetzung aller regulatorischen Vorgaben.

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>