Forschungsprojekte bei adesso

Wir gestalten schon heute die Zukunft mit

Unsere aktuellen Forschungsprojekte

Stillstand bedeutet Rückschritt - das gilt insbesondere für die erfolgreiche Umsetzung von IT-Projekten. Umso wichtiger ist es, bereits heute an die neuen Entwicklungen von morgen zu denken. Aus diesem Grund ist Forschung für adesso ein wichtiger Baustein im Innovationsprozess. Wir beteiligen uns in unterschiedlichen Konstellationen an (öffentlich geförderten) Forschungsprojekten, mit dem Ziel, neue Lösungswege zu finden und dadurch die Zukunft der Kunden aktiv mitzugestalten. Für adesso ist Forschung aber mehr: Es ist die Faszination des Neuen, die Möglichkeit, über das Erreichte hinausgehen zu können. Wir nutzen Forschung deshalb auch, um selbst immer besser zu werden und uns weiterzuentwickeln.

Aktuelle Themenschwerpunkte laufender Forschungsprojekte:

  • Blockchain
  • KI/Machine learning
  • Plattformökonomie
  • Sensorik
  • Teilautomatisiertes Fahren/Edge Cloud

Laufende Forschungsprojekte

BIMSWARM

Bei jedem Bauprojekt arbeiten verschiedene Firmen und Partnerunternehmen für einen begrenzten Zeitraum zusammen. Der Digitalisierungsgrad dieser Firmen ist dabei häufig noch sehr unterschiedlich. Daher sind heute bei der Bauplanung und Bauausführung Medienbrüche, manuelle Nacharbeiten, inkonsistente Planungsdaten und veraltete Planungsstände kaum zu vermeiden.

Für die Digitalisierung im Bauwesen ist deshalb eine modulare Plug&Play-Fähigkeit von Softwareanwendungen, Services und inhaltlichen Daten auf Basis offener Standards erforderlich.

Im Rahmen des Forschungsprojektes SWARM wird eine offene Plattform zur Bereitstellung von zertifizierten Anwendungen, Diensten und Katalogen entwickelt, um ganzheitlich projektspezifische digitale Wertschöpfungsketten für Bauprojekte aufbauen zu können. Dadurch sollen sowohl Auftraggeber bei der Abwicklung von Bauprojekten als auch Auftragnehmer bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse unterstützt werden.

Laufzeit

01.04.2018 – 31.03.2021

Partner

  • planen-bauen 4.0 Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens, Berlin
  • Ruhr-Universität Bochum - Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen, Prof. Dr. Markus König
  • think project! GmbH
  • RIB Software SE
  • eTASK Immobilien Software GmbH
  • Fraunhofer IGD, Institut für Graphische Datenverarbeitung

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

BIMcontracts

Bauprojekte werden oft von sehr vielen Firmen (KMU) bearbeitet, die einzeln vertraglich gebunden werden. Auf diese Weise entstehen oft komplexe Vertragskonstellationen mit einer großen Kette von Nachunternehmen. Durch die Komplexität der unterschiedlichen Gewerke ist der aktuelle Fortschritt eines Bauvorhabens in der Regel recht intransparent.

Das Forschungsprojekt hat das Ziel, ein automatisiertes Zahlungs- und Vertragsmanagement im Bauwesen mittels Blockchain-Technologie und BIM zu entwickeln.

adesso entwickelt innerhalb des Forschungsprojektes einen Demonstrator für das blockchainbasierte Zahlungssystem.

Laufzeit

01.08.2019 – 31.07.2022

Partner

  • Ruhr-Universität Bochum - Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen, Prof. Dr. Markus König
  • paluno, Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Volker Gruhn
  • Freundlieb Bauunternehmen GmbH
  • Kapellmann und Partner

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

AppSecure.NRW

News-, Shopping-, Messenger-Dienste: Apps für das Smartphone und den Webbrowser sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Umso höher muss der Anspruch an die Sicherheit der Daten sein, die bei der Nutzung von Apps geteilt werden. Das Forschungsprojekt AppSecure.nrw hat sich daher das Ziel gesetzt, Entwicklerinnen und Entwicklern eine Möglichkeit zu bieten, diese sehr sensible Software von Beginn an sicher zu entwickeln.

Die adesso mobile solutions GmbH berät bei der Entwicklung der Werkzeuge sowie bei der Erprobung und Evaluierung in der Praxis.

Laufzeit

01.01.2019 – 31.12.2022

Gefördert durch das Wirtschaftsministerium NRW und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der EU (EFRE).

ON4OFF

Im Mittelpunkt des im Januar 2019 gestarteten Verbundprojekts ON4OFF stehen Konzepte und Anwendungen der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens. Ziel ist die Verbesserung des Kundendialog mit jenen Kundinnen und Kunden, die bevorzugt die Läden in ihrer Region zum Einkaufen nutzen. Das Projekt setzt auf die intelligente Verzahnung von stationärem und Online-Handel durch den gezielten Einsatz von KI-Methoden und -Anwendungen.

Ziel des Projektes ist es, den Einzelhandel vor Ort wieder zu stärken und die Idee moderner „Smart Cities“ in Nordrhein-Westfalen exemplarisch umzusetzen.

adesso entwickelt einen Demonstrator für den digitalen Einzelhandel und unterstützt die Erprobung in ausgewählten Ladengeschäften.

Laufzeit

01.01.2019 – 31.12.2022

Partner

  • Forschungszentrum Jülich - Prof. Dr. Morries Riedel
  • paluno, Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Volker Gruhn
  • IN-Telegence GmbH, Christian Plättke
  • Pieper Parfümerie
  • FH Niederrrhein

Gefördert durch das Wirtschaftsministerium NRW und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der EU (EFRE).

5GAIN

Durch den Ausbau dezentraler, erneuerbarer Energiequellen sowie steuerbarer Lasten und Speicher (zum Beispiel Elektromobilität) gewinnt die Kontrolle von Energiesystemen zunehmend an Komplexität. Ein Lösungsansatz besteht darin, das Energienetz in Zellen einzuteilen, innerhalb derer ein dezentrales, weitgehend autonomes Last- und Einspeisemanagement durchgeführt wird.

Das Forschungsprojekt zielt auf die Entwicklung und Evaluierung von Konzepten für zellulare Energiesysteme und soll das regionale Entnahme- und Erzeugungsverhalten mittels maschineller Lernverfahren optimieren. Die Entwicklung von Abrechnungsverfahren soll in diesem Kontext durch den Einsatz von Smart Contracts ermöglicht werden.

Die Analyse der Machbarkeit erfolgt durch zusätzliche Dienste, die erst durch 5G-Netze möglich sind. Dazu zählt unter anderem die datenratenintensive und automatisierte Fernwartung verteilter Infrastrukturen durch Drohnen.

adesso arbeitet am Aufbau einer Blockchain-Lösung für die Abrechnung von Leistungen in dezentralen Energienetzen. urban ENGERY ist für die Entwicklung von Software für zelluläre Energiesysteme mit bedarfsabhängiger 5G-Kommunikation via Network-Slicing verantwortlich.

Laufzeit

01.12.2019 – 30.11.2022

Partner

  • DEW21
  • PHYSEC GmbH
  • urban ENERGY GmbH
  • Stadt Dortmund
  • Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
  • RWTH Aachen University
  • TU Dortmund
  • Innogy SE

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Im Rahmen der zweiten Phase des Projektes stand die Entwicklung eines innovativen digitalen Marktplatzes für IKT-Anbieter und IKT-Anwender/Kunden im Vordergrund. Ziel war es, dass IKT-Anbieter ihre Dienste über standardisierte Adapter anbieten und TK-Dienste unterschiedlicher Anbieter intelligent zusammenarbeiten können. Die Rechnungsstellung und Serviceleistungen erfolgten so aus einer Hand.

Laufzeit

Phase 2 01.09.2016 – 31.08.2018

Partner

  • paluno, Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Volker Gruhn
  • IN-Telegence, Köln
  • VATM (Verband von Telekommunikationsdiensten)
  • proXperts

adesso

  • Marktplatzentwicklung, Uwe Lutter, CI, Hamburg

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Die Digitalisierung schreitet auch im Bereich Automotive immer weiter voran. Dies führt zur Vernetzung von Fahrzeugsensorik, Umgebungssensorik, Gefahrenabwehr für Verkehrsteilnehmer ohne Sensorik und Beherrschung komplexer Verkehrssituationen. Im Rahmen dieses Projekts erfolgte die Entwicklung und Erprobung eines Systems zur Erfassung eines umfassenden Umgebungsbildes in einer komplexen Verkehrssituation im Kontext teilautonomen und autonomen Fahrens.

adesso entwickelte dafür eine Edge-Cloud-basierte Applikationsplattform | Verbundkoordination

Laufzeit

01.07.2016 bis 30.06.2019

Partner

  • TU Dortmund, Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Prof. Dr. Wietfeld | Prof. Dr. Bertram | Prof. Dr. Frei
  • Willhelm Schröder GmbH
  • CommAgility LTD
  • SGS TÜV-SAAR

adesso

  • Thomas v. Schwartzenberg, Automotive and Transportation, Dortmund

Gefördert durch die EFRE.NRW und Europäische Union, Europäischer Fonds für regionale Entwicklung.

Um Depressionspatientinnen und -patienten langfristig zu betreuen, ist ein sensorbasiertes System zur Therapieunterstützung und Management der Depressionen sinnvoll. Dazu wurden relevante Gesundheitsparameter aufgezeichnet, Hinweise über aufkommende Depressionsepisoden identifiziert und das Selbstmanagement der Patienten sowie die Arzt-Patienten-Kommunikation unterstützt. Auf diese Weise wurde eine Langzeitanalyse von Daten ermöglicht.

adesso entwickelte für dieses Projekt eine App, die Sensordaten individuell sammelt sowie ein Backend-System für komplexe statistische Auswertungen.

Laufzeit

01.11.2016 - 31.01.2020

Partner

  • Universität Leipzig, Prof. Dr. Franczyk
  • InFAI e.V., Prof. Dr. Ivanova
  • InFAI GmbH Stiftung
  • Deutsche Depressionshilfe, Prof. Dr. Hegerl

adesso

  • Dr. Andreas Kliem, Health, Berlin
  • adesso mobile solutions

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, Förderkennzeichen 13GW0162 A-E.

Sie haben Fragen?

Ihre Anspechpartnerin

Dr. Angela Carell, Leitung adesso research

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>