Serviceoffensive für Customer Experience bei adesso

Neu: Geschäftsbereich Digital Experience und adesso experience GmbH

Im Sommer dieses Jahres gab es Neuigkeiten zu unserer strategischen Ausrichtung. Im August wurde die Verschmelzung der ARITHNEA GmbH, Digitalagentur und adesso-Tochter, mit der adesso SE bekanntgegeben. Der im Jahr 2004 gegründete Digital-Pionier mit knapp 300 Mitarbeitenden führt seit Anfang November seine Aktivitäten innerhalb des neu geschaffenen Geschäftsbereichs Digital Experience bei adesso fort. Im Juli war bereits die Kölner Digitalagentur .dotkomm GmbH zur adesso Group hinzugekommen und firmiert seither als adesso-Tochter unter dem Firmennamen adesso experience GmbH. Sie ist Spezialistin für personalisierte Customer Journeys, schwerpunktmäßig für die Finanzdienstleistungsbranche. Mit der strategischen Neupositionierung bekennt sich die adesso Group bewusst zum Zukunftssegment Customer Experience Management.

Was die Veränderungen konkret bedeuten und welche Vorteile sie bringen, darüber haben wir mit Guido Ahle, Leiter des neuen Geschäftsbereichs Digital Experience bei adesso, und Michael Rittinghaus, stellvertretender Geschäftsbereichsleiter, gesprochen.

aditorial: Die 2004 gegründete Digitalagentur ARITHNEA gehört seit 2012 zur adesso Group. Warum nun dieser Schritt mit Verschmelzung des Agenturgeschäfts mit dem Mutterkonzern adesso SE?

Guido Ahle: Man kann hier sagen, es kommt nun zusammen, was zusammengehört. ARITHNEA beschäftigte sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Customer Experience. Dies ist eines der führenden Trend-Themen im Bereich Digitalisierung und bestimmt seit einigen Jahren auch das Dienstleistungsangebot von adesso. Die Märkte von Digitalagenturen und IT-Consulting-Unternehmen wachsen durch die Verschmelzung von Business und IT im Zuge der Digitalisierung zunehmend zusammen. Diesem Trend tragen wir nun mit der Integration von ARITHNEA in die adesso SE ganz bewusst organisatorisch Rechnung. Unser neuer Geschäftsbereich ist ein ganzheitlicher Provider für Digital-Experience-Dienstleistungen. Wir bieten hier innovative End-to-End-Lösungen für Service, Vertrieb, Marketing und Kommunikation. Alles mit einem starken persönlichen Bezug zu den Nutzern, den Konsumenten unserer Lösungen.

Gibt es Neuerungen?

Foto Guido Ahle

Guido Ahle, Leiter Geschäfts­bereich Digital Experience bei adesso (Copyright: adesso)

Michael Rittinghaus: Ja, wir werden das Thema Online-Marketing massiv ausbauen und hier unseren Kunden Vermarktungskompetenz für deren Lösungen im B2C-Geschäft anbieten. Im Bereich Online-Marketing beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir unsere Kunden dabei unterstützen können, ihre Produkte und Dienstleistungen noch besser und zielgerichteter an ihre Endkonsumenten zu vermarkten und zu verkaufen. Es geht dabei um Themen wie Search Engine Optimization (SEO), Paid Content, Social Media Campaigning, Data Driven Marketing und Web Analytics.

Foto Michael Rittinghaus

Michael Rittinghaus, stellver­tretender Geschäfts­bereichs­leiter Digital Experience bei adesso (Copyright: adesso)

Guido Ahle: Ansonsten haben wir alles von ARITHNEA eins zu eins übernommen, da es gut und erprobt ist. Unser Angebot ist in verschiedene Themencluster unterteilt. Dazu gehören die Bereiche User Experience & Brand Strategy, Web Experience Management, Customer Engagement & Commerce, der Technologie-Cluster PHP Experience & Commerce und der neue Bereich Online-Marketing. Das mag auf den ersten Blick alles recht ähnlich klingen, es sind aber sehr gut ausdifferenzierte Themenbereiche mit feinen Unterschieden in puncto Strategie, Kundenmehrwert, Technologie, Zielgruppen und auch in Bezug auf die Technologiepartner, mit denen wir hier kooperieren. Hier muss kein Kunde Detailwissen mitbringen, wir beraten entsprechend der jeweiligen Bedarfssituation als End-to-End-Provider für alle Customer-Experience-Prozesse von den Phasen der Markenbildung über User und Customer Experience bis hin zu Lösungsimplementierung und Application Management, also dem ganzheitlichen Betrieb der von uns entwickelten Kundenlösungen.

Abgesehen vom erweiterten Portfolio – bringt die Integration von ARITHNEA in die adesso SE Vorteile für eure Kunden?

Michael Rittinghaus: Viele unserer Kunden finden diese Veränderung spannend und auch vielversprechend. Immerhin agiert unser Agenturteam nun innerhalb einer Unternehmensgruppe mit mittlerweile 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das ist natürlich eine andere Größenordnung als bisher und der Zugriff auf dieses umfassende Gesamtportfolio ist eine Bereicherung – für unsere Kunden wie auch für unser Team, das sich hier stärker weiterentwickeln und vernetzen kann. Die Kunden versprechen sich neben dem größeren Angebot Synergien aus der adesso Group. Sie interessieren sich für weitergehende IT-Beratung, weil sie sich bei uns in guten Händen wissen.

Gibt es Botschaften an potenzielle Neukunden?

Guido Ahle: Ich sehe hier zwei Themen: Einmal haben wir das stark erweiterte Angebot für Online-Marketing, mit dem wir neue Interessenten gewinnen können. Die zweite Botschaft lautet: Unser neuer Geschäftsbereich Digital Experience bietet Kunden eine hochkonzentrierte und mit all unserer Kreativität aufgeladene Bündelung von Customer-Experience-Management-Know-how. Unternehmen profitieren vor allem auch von unserer langjährigen Expertise in unterschiedlichsten Branchen der Wirtschaft. Wir wissen bei adesso, welche Branche welche Business-Anforderungen hat und welche IT-Ausstattung für die Kundenkommunikation und Kundenbindung benötigt wird. In dieser Verbindung von Know-how, Innovation, Kreativität, Technologie und nicht zuletzt Erfahrung sehe ich ein Alleinstellungsmerkmal.

Wird es Schwerpunkte bei den Berufsprofilen geben?

Guido Ahle: Wir stärken das gesamte Thema User Experience und das neue Gebiet Online-Marketing – mit den dafür benötigten Jobprofile Konzepter/Konzepterin, Visual- und UX/UI-Designer/Designerin und Texter/Texterin. Darüber hinaus bauen wir alle Bereiche aus und wollen mit dem Konzern weiterhin wachsen.

Wie steht ihr zu der Meinung, dass bei so einer Verschmelzung der kreative Agenturcharakter verloren geht?

Michael Rittinghaus: Wir waren auch in der Vergangenheit schon beides in einem: Kreativagentur und IT-Dienstleister. Im Kern hatten wir viele Umsetzungsprojekte mit unserem Content-Management-System FirstSpirit und der SAP Commerce Cloud (ehemals Hybris) – auch in Gemeinschaftsprojekten mit adesso – und haben uns durch den Ausbau der Disziplinen Brand Strategy, UX-Konzeption und Visual Design zu einer vollwertigen Digitalagentur entwickelt. Die Symbiose zwischen Kreativität und Technologie war also auch in der Vergangenheit für unsere Mitarbeitenden gelebte Praxis und verstärkt durch die Integration ganz wunderbar die vorhandenen Customer-Experience-Aktivitäten bei adesso. Der kreative Agenturcharakter geht also nicht verloren, sondern findet ein neues Zuhause bei adesso.

Hat sich durch Corona das Agenturgeschäft verändert?

Guido Ahle: Corona hat das Bewusstsein geschärft, dass Digitalisierung ganz oben auf der Unternehmensagenda stehen muss. Daher sind unsere Services grundsätzlich gefragter denn je. Auf der anderen Seite mussten sich Unternehmen in der Krisenzeit erst mal sortieren. Vielfach ist der wirtschaftliche Druck gestiegen und Budgets wurden gekürzt. Darauf müssen wir uns als Anbieter einstellen. Wir gehen aber davon aus, dass digitale Services in den kommenden Jahren eine Beschleunigung erfahren werden.

Was wird hier in Zukunft wichtig sein und Vorteile bringen?

Guido Ahle: Machine Learning wird das Thema Customer Experience in Zukunft dramatisch verändern. Dies ist ein wichtiges Thema bei adesso insgesamt und hier verfügen wir dank der bereits vorhandenen Expertise über einen Know-how-Vorsprung, den sich andere Agenturen noch erarbeiten müssen.

Michael Rittinghaus: Wir sehen seit Jahren, dass Marketing und digitale Werbung insgesamt technischer und stärker automatisiert werden. Im Digitalagenturgeschäft werden sich die Agenturen durchsetzen, die sowohl exzellente kreative Ansätze anbieten als auch die Technologien beherrschen, die beispielsweise für KI-basierte Personalisierung erforderlich sind. Auch werden sich unsere Kunden stärker mit dem Handling und der effizienten Auswertung der erhobenen Datenmengen beschäftigen müssen. Hier zahlt sich die enge Zusammenarbeit mit unserem Geschäftsbereich Data & Analytics aus.

Danke für das Gespräch!


Alle Infos zum neuen Geschäftsbereich Digital Experience finden Sie unter https://dx.adesso.de.

Alles Wissenswerte rund um unsere neue adesso-Tochter adesso experience GmbH, unsere Customer-Experience-Spezialistin für die Finanz- und Versicherungsbranche, finden Sie in diesem aditorial unter „News aus den Töchtern“ oder direkt auf der Webseite https://www.adesso-experience.de.

Lesetipp:

ARITHNEA wird Geschäftsbereich Digital Experience der adesso – die Vorteile sind vielfältig
Autorin: Heike Heger

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>