adesso ist Jugend-Hauptsponsor bei Borussia Dortmund

Partnerschaft mit dem BVB umfasst auch IT-Dienstleistungen


Prof. Dr. Volker Gruhn, Aufsichtsratsvorsitzender von adesso (2. von links), mit adesso-Vorstandsmitglied Jörg Schroeder (3. von rechts) bei der Trikotübergabe mit den BVB-Nachwuchsspielern Schiano, Moukoko und Fleck. Mit dabei: Carsten Cramer und Lars Ricken von Borussia Dortmund. (Copyright: Borussia Dortmund)

Zwei Dortmunder Institutionen, „die einfach zusammenfinden mussten“, das war vielfach der Kommentar, als Borussia Dortmund und adesso im September ihre Partnerschaft rund um einen dicht bepackten Sponsoren- und Dienstleistungsdeal verkündeten. Seit Beginn der neuen Bundesliga-Saison 2020/21 ist adesso der neue, offizielle „Jugend-Haupt- und -Trikotsponsor“ von Borussia Dortmund und damit „Partner der Dortmunder Jungs“. In ihrer Leidenschaft, den Nachwuchs und junge Talente bestmöglich zu fördern, passen der BVB und der IT-Dienstleister in der Tat hervorragend zusammen. Mal ganz abgesehen von der gemeinsamen Stadt, die beide – neben der Fußballbegeisterung natürlich – verbindet.

Nachwuchsförderung im Fußball und in der IT

Was der Traditionsverein als Nachwuchsschmiede für Fußballtalente erfolgreich betreibt, veranstaltet das Dortmunder Unternehmen adesso – auf seine Weise – seit über zwei Jahrzehnten auf dem Gebiet der IT-Nachwuchsförderung. So war zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2020/21 die IT-Nachwuchsquote bei adesso mit 18 Prozent so hoch wie noch nie: Von den rund 2.800 Mitarbeitenden in der adesso SE sind knapp 500 als IT-Nachwuchskräfte tätig, darunter Auszubildende, Werkstudentinnen und Werkstudenten und die „Dualis“, also Studierende in einem dualen IT-Studiengang (die gesamte adesso Group umfasst aktuell bereits 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter).

adesso: Jugend-Haupt- und -Trikotbrustsponsor für die Borussia


BVB-Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko hat den Sprung in den Profi-Kader des BVB geschafft. (Copyright: Borussia Dortmund)

Bis mindestens Ende 2023 werden die BVB-Jugendmannschaften den Namen adesso bei Heim- und Auswärtsspielen auf dem schwarzgelben Trikot tragen und damit dazu beitragen, den Bekanntheitsgrad von adesso in der Republik und darüber hinaus zu erhöhen. Und nicht nur das: Auch mit klassischer Bandenwerbung bei den Heimspielen des Erstligisten Borussia Dortmund im Signal Iduna Park macht adesso nun schon seit einigen Wochen auf sich aufmerksam. Der Claim, passend zum Fußball: „www.adesso.de – Der Spielmacher in der IT“.


Copyright: adesso

Außerdem darf adesso in den kommenden Jahren auch auf allen offiziellen Teamfotos der BVB-Nachwuchsmannschaften U19 bis U9 mit dabei sein und sich auf der Website des Nachwuchsleistungszentrums prominent platzieren. Darüber hinaus gibt es für adesso die Möglichkeit, sich bei ausgewählten Meisterschaftsspielen der U19- und U17-Mannschaft als Unternehmen zu präsentieren.

adesso unterstützt BVB als IT-Dienstleister

Das Besondere an diesem Deal: Neben dem klassischen Sponsoring wurde zwischen Borussia Dortmund und adesso eine Zusammenarbeit für IT-Dienstleistungen vereinbart, damit der Verein auch beim Thema Digitalisierung in der ersten Liga spielt. In das Repertoire für die Borussia bringt adesso auch sein Know-how rund um das KI-basierte Angebot des Sport-Streamingdiensts AISportsWatch ein (soccerwatch.tv im Fußball), an dem das Unternehmen als Technologiepartner beteiligt ist.

Prof. Dr. Volker Gruhn, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender von adesso, beschreibt das Angebot: „Mit unserem Investment in das Unternehmen AISportsWatch mit soccerwatch.tv setzen wir schon länger Akzente im Fußballumfeld. Unser Data-Analytics-Wissen stellen wir im Rahmen der Kooperation auch unserem Partner BVB zur Verfügung. Borussia Dortmund beschäftigt sich schon seit Längerem mit dem Thema Datenanalyse und verfügt über einen großen Pool an Spiel-, Spieler- und Trainingsdaten, aus denen unter anderem Leistungsprofile der Spieler und profunde Spielanalysen erstellt werden können. Dieser Datenpool und dessen smarte Auswertung bilden die Basis, um optimale Trainings- und Leistungsplanung auf Profi-Niveau betreiben zu können.“

Win-Win: Gegenseitiger Wissenstransfer zwischen BVB und adesso

Lars Ricken, Ex-BVB-Profispieler und heute Nachwuchskoordinator bei Borussia Dortmund, zeigte sich erfreut bei der Bekanntgabe der Partnerschaft: „Zum einen, weil sich ein innovatives Dortmunder Unternehmen im Nachwuchsbereich engagiert, zum anderen, weil diese Zusammenarbeit deutlich über ein übliches Sponsoring hinausgeht. Unsere Jugendspieler werden in Workshops hiervon profitieren. Digitalisierung ist eine wichtige Säule für die Zukunft von uns allen.“ Ricken spricht damit die zweite Säule der Kooperation an: Hier unterstützen sich die Partner gegenseitig bei Wissenstransfer und Managementthemen aus ihren jeweiligen Spezialgebieten.

adesso - Der Spielmacher in der IT: Auch IT-Partner von Borussia Dortmund

Als IT-Partner und IT-Dienstleister von Borussia Dortmund bietet adesso Schulungen und Workshops zu IT-spezifischen Wissensthemen für die Jugendspieler des BVB. Im Gegenzug wird der Verein den Mitarbeitenden von adesso wertvolle Einblicke in die Welt des Sportmanagements und der Jugendförderung im professionellen Fußballgeschäft geben. Auch Praktika und Hospitanzen wollen sich die beiden Dortmunder Player für ihren Unternehmensnachwuchs gegenseitig ermöglichen.

Der Geschäftsführer von Borussia Dortmund, Carsten Cramer, fasst die Partnerschaft so zusammen: „Das ist eine Win-win-win-Situation – für adesso, für den Verein und für unseren gemeinsamen Standort Dortmund.“

Mehr Informationen zur Partnerschaft von „IT-Spielmacher“ adesso mit Borussia Dortmund unter: https://www.adesso.de/de/unternehmen/it-spielmacher/index.jsp

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>